Projektverlauf Telefonaktion

Heute sind mein Kollege und ich in Graz, um eine mögliche Telefonaktion mit der hsp Serviceline zu besprechen. Natürlich sind wir etwas angespannt, denn solche Aktionen wollen wohl geplant und einwandfrei organisiert werden, um den entsprechenden Erfolg zu bringen.

Frau Kobler begrüßt uns freundlich und begleitet uns zum großzügigen Besprechungsraum. Kaffee, Tee und alkoholfreie Getränke sowie Knabbereien stehen bereit - Wir machen es uns gemütlich! Mein Kollege erklärt, was wir uns vorstellen und welche Ziele wir mit unserer Telefonaktion erreichen wollen. Man hört uns aufmerksam zu und macht Notizen, ehe eine Mitarbeiterin hinzugeholt wird, die für die Konzeption des Gesprächsleitfadens zuständig ist. Nach einem kurzen Briefing verschwindet die Dame, um eine knappe Stunde später mit einem Grundkonzept für einen Gesprächsleitfaden zurückzukehren. Mein Kollege und ich sind beeindruckt - So schnell hätten wir damit nicht gerechnet! Gemeinsam werfen wir einen Blick auf den Gesprächsleitfaden und nach einigen kleinen Änderungen sind wir zufrieden. Der Gesprächsleitfaden ist also schon fertig und das vor Vertragsunterzeichnung! Das freut uns natürlich!

Nachdem wir uns auf die vertraglichen Details geeinigt haben, lädt man uns zum Mittagessen ein - Da lassen wir uns nicht lange bitten! Während des Essens besprechen wir weitere Details und trinken zum Abschluss ein Glas Wein. Als wir eine Stunde später ins Büro der hsp Serviceline zurückkehren, liegen die fertigen Verträge zum Unterschreiben bereit. Wow, die sind offensichtlich bei allem flott!

Mit freundlichem Lächeln werden wir sodann über den weiteren Projektverlauf aufgeklärt: Die Datenbank wird in den folgenden Tagen erstellt, die zuständigen Agents werden mit unserem Material von der zuständigen Teamleitung der hsp geschult. Wir erhalten eine tägliche Datenübergabe und Feedback über den Verlauf des Projektes. Ein Mal pro Woche erhalten wir einen Report zum Gesamtverlauf. Natürlich kommt die Rechnung erst nach Abschluss des Projektes, meint Frau Kobler mit einem Augenzwinkern. Der Termin endet sehr entspannt - Wir fühlen uns in guten Händen und verlassen die Räumlichkeiten der hsp Serviceline mit einem rundum guten Gefühl.

Auf dem Heimweg wundern mein Kollege und ich uns noch darüber, dass der Termin bei der hsp Serviceline wie im Flug vergangen ist. Vom Start der Besprechung bis zum abschließenden Gespräch ist so viel passiert und doch dauerte das Ganze nur ein paar Stunden. So wünscht man sich Geschäftstermine - schnell, effektiv und angenehm!

Eine Woche später staunen mein Kollege und ich nicht schlecht, als wir tatsächlich die erste Datenübergabe der hsp Serviceline inkl. Feedback pünktlich zum vereinbarten Projekttermin erhalten. Ein Foto von der Schulung ist auch dabei, damit wir uns ein Bild von den Agents machen können. Jetzt fühlen wir uns in der Entscheidung, mit der hsp Serviceline zusammenzuarbeiten, erst recht bestätigt! So sollte es wirklich immer laufen!